Im Internet gibt es schon tausende Webseiten, welche SQL Tutorials anbieten um die Sprache zu erlernen.

Deshalb liegt der Schwerpunkt dieser Seite darin, das Gelernte anzuwenden. Aus diesem Grund findet man hier etliche Aufgaben inklusive Lösungen, die man auf jeden Fall ausprobiert haben sollte!

Die vorgeschlagenen Lösungen können von Ihrem Programmcode abweichen, aber nicht gleich erschrecken!
Da jede Programmierer individuell programmiert, entstehen dadurch auch viele verschiedene Möglichkeiten zur Problembehebung.

Aber was ist jetzt eigentlich SQL?

Kurze Zusammenfassung:
SQL steht für Structured Query Language mit deren Hilfe man Daten aus einer Datenbank selektieren, eintragen, aktualisieren und löschen kann. Zudem kann man mit SQL Tabellen in einer Datenbank erstellen, modifzieren und löschen.

Was kann man mit SQL alles machen?

SQL-Befehle werden in drei Klassen unterteilt:

  • DDL – Data Definition Language
    Befehle zur Definition von Tabellen und anderer Datenstrukturen

  • DCL – Data Control Language
    Befehle zur Kontrolle der Zugriffberechtigungen

  • DML – Data Manipulation Language
    Befehle zur Datenmanipulation und Datenabfrage

Klasse DDL DCL DML
Beispiele Databank erzeugen
CREATE DATABASE
Zugriffsrechte gewähren
GRANT
Tabelle abfragen
SELECT
Tabelle erzeugen
CREATE TABLE
Zugriffsrechte entziehen
REVOKE
Tabellenzeile löschen
DELETE
Tabellenaufbau ändern
ALTER TABLE
Tabellenzeile einfügen
INSERT
Tabelle löschen
DROP TABLE
Tabellendaten ändern
UPDATE
Tabelle umbenennen
RENAME
Virtuelle Tabelle erzeugen
CREATE VIEW

 

Übersicht der SQL Syntax

 

Klausel Erläuterung
SELECT [DISTINCT] Wähle die Werte aus der/den Spalte(n) [mehrfache Datensätze nur einmal]
FROM aus der Tabelle bzw. den Tabellen …
WHERE wobei die Bedingung(en) erfüllt sein soll(en) …
GROUP BY … und gruppiere die Ausgabe von allen Zeilen mit gleichem Attributwert zu einer einzigen …
HAVING wobei darin folgende zusätzliche Bedingung(en) gelten müssen/muss …
ORDER BY [ASC/DESC] … und sortiere nach den Spalten [auf- bzw. absteigend].
JOIN ON Verknüpft zwei bis mehrere Tabellen miteinander

 

Operator Erklärung
= < <= >= > <> vergleicht ein Attributwert mit einem anderen bzw. Konstante auf
Gleichheit, kleiner als, kleiner gleich, größer gleich, größer, Ungleichheit
BETWEEN … AND … vergleicht, ob der Attributwert zwischen zwei Grenzen liegt
IN (…, …, …) vergleicht, ob der Attributwertein Element der Menge ist
LIKE vergleich von Zeichenketten anhand von Ähnlichkeitsoperatoren mit Unterscheidung auf Groß- und Kleinschreibung:
%: Platzhalter für beliebiege Zeichen (in MS Access: *)
_: Platzhalter für ein Zeichen (in MS-Access: ?)
IS (NOT) NULL prüft, ob ein Attributwert (nicht) undefiniert ist

Und jetzt viel Spaß beim Üben!

 

 

SQL